Deutsch |

Weitere Mietkosten nach doppelter Haushaltsführung


Wenn der private Lebensmittelpunkt bestehen bleibt, aber eine Wohnung in einer Stadt oder Region angemietet wird, weil dort ein Beschäftigungsverhältnis gegeben ist, so entsteht dadurch eine steuerlich begünstigte doppelte Haushaltsführung. Nicht überall in jeder Region und jeder Stadt, die beruflich interessant ist, bekommt man problemlos und günstig eine Wohnung. Weshalb gelegentlich, auch wenn das Arbeitsverhältnis gekündigt wurde, eine solche Wohnung beibehalten wird in der Hoffnung, diese wiederum beruflich dort zu nutzen. Diese Absicht lässt sich durch Vorstellungsgespräche, Bewerbungen u. Ä. nachweisen. In diesem Sinne hat auch das Finanzgericht Münster im Juni dieses Jahres geurteilt und die Kosten der doppelten Haushaltsführung für die Zeit der Arbeitssuche nach erfolgter Kündigung anerkannt.

Haben Sie also nachlaufende Mietkosten im Zusammenhang mit einer doppelten Haushaltsführung geltend zu machen, so sollten Sie auf dieses Urteil hinweisen.

 

Berlin, den 2. September 2019

 

Zurück    


© KWWM Kleppeck, Welbers, Winkel und Partner

Haftungsausschluss
Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden, können jedoch eine auf den Einzelfall bezogene Rechtsberatung in keinem Fall ersetzen. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es jedoch notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

 

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.



Vorname
Name
Email
Telefon
Fax
Wie haben Sie von uns erfahren?
Titel und Datum des Artikels
Kommentar/Frage
Name3
 


Impressum Datenschutz © KWWM, Berlin 2019
powered by webEdition CMS