Deutsch |

Steuerliche Förderung der Elektromobilität


In den vergangenen Wochen und Monaten wurden in den Medien immer wieder steuerliche Fördermaßnahmen für die Elektromobilität vorgestellt. Nicht zuletzt durch das Klimapaket der Großen Koalition wurden Maßnahmen für die so genannte Dienstwagensteuer angekündigt.

Alle diese Meldungen haben im Kern einen groben Fehler.

Es wird sehr oft in Bezug auf die Versteuerung der privaten Pkw-Nutzung eines Elektrofahrzeugs bzw. Plug-In-Hybrid-Fahrzeugs von der so genannten 0,5-%-Methode gesprochen. Selbst das Klimapaket beinhaltet eine solche Sprachregelung. Das ist jedoch falsch. Laut Einkommensteuergesetz wird der private Nutzungsvorteil einer Pkw-Nutzung mit 1 % des Bruttolistenneupreises versteuert. Bei Elektro-/Hybrid-Elektro-Fahrzeugen reduziert sich jedoch nicht der Prozentsatz, sondern der Bruttolistenneupreis wird halbiert, sodass rechnerisch sicherlich 0,5 % als Ergebnis ermittelt werden.

Was dabei jedoch häufig übersehen wird, ist, dass die 1-%-Methode auch an anderen Stellen in den Steuergesetzen Anwendung findet. Die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit, welche mit 0,03 % vom Bruttolistenneupreis berücksichtigt werden müssen, werden in den Medien nie mit 0,015 % genannt. Durch die Halbierung des Bruttolistenneupreises für Elektro-/Hybrid-Elektro-Fahrzeuge findet die Vergünstigung dieser Fahrzeugklasse auch über den Bruttolistenneupreis Anwendung.

Das Gleiche gilt nun für die geplante Reduzierung auf „0,25 %"; hier wird der Gesetzesentwurf abzuwarten bleiben, aber ich gehe davon aus, dass auch hier der Bruttolistenneupreis nur noch zu einem Viertel angesetzt werden wird.

Also, lassen Sie sich nicht mit den Prozentsätzen ins Bockshorn jagen, die 1-%-Methode gilt nach wie vor, nur die Bemessungsgrundlage verändert sich für bestimmte Fahrzeuge.

 

Berlin, den 28. Oktober 2019

 

 

 

Zurück    


© KWWM Kleppeck, Welbers, Winkel und Partner

Haftungsausschluss
Die Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden, können jedoch eine auf den Einzelfall bezogene Rechtsberatung in keinem Fall ersetzen. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es jedoch notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

 

Anregungen und Fragen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bitten wir nachfolgend um Mitteilung, wir werden uns gegebenenfalls mit Ihnen in Verbindung setzen.



Vorname
Name
Email
Telefon
Fax
Wie haben Sie von uns erfahren?
Titel und Datum des Artikels
Kommentar/Frage
Name3
 


Impressum Datenschutz © KWWM, Berlin 2019
powered by webEdition CMS